Im zweisprachigen Kanton sind zwei verschiedene „Kulturen“ in der psychosozialen Nothilfe tätig. Koordination und Zusammenarbeit sind im Aufbau.

 Alarmnummer: 044 144

Auskunft während Bürozeiten: 026 672 95 10 (Ambulanz- und Rettungsdienst Murten)

Koordinatoren:

Pfr. Peter Altorfer, Dorfstrasse 70, 3273 Kappelen,

Tel. 032 392 70 33 peter.altorfer@ref-kirche.ch (Murten – Seebezirk)

Curé Jean-Marie Juriens, St. Germanstr. 17, 3250 Gurmels,
Tel. 026 674 12 52  st.german@bluewin.ch (Sensebezirk / District de la Singine)

Team

Ein Team von mehreren Personen aus Betreuungsberufen oder mit entsprechender Erfahrung und einer Zusatzausbildung übernehmen nach einem internen Plan Pikettdienste. Innerhalb der Region steht damit jederzeit eine psychosoziale Betreuung innert weniger als einer Stunde auf dem Schadenplatz.

Trägerschaft

Ambulanz- und Rettungsdienst Murten, bzw. Ambulanzdienst Sense

Konzept

Angehörige der Blaulichtorgane, vornehmlich der Sanitätsdienste fordern über die Alarmzentrale 144 die Notfallseelsorge an. Diese wird über Pager alarmiert und kann bei Bedarf von der Notrufzentrale aus geleitet werden. Notfallseelsorgende betreuen bei ausserordentlichen Situationen (Hausbrand, Suizid, Unfall, Schlaganfall etc.) Betroffene jeglicher religiöser oder weltanschaulicher Herkunft und stehen zur Verfügung, um Behörden (vor allem Polizei) bei der Ueberbringung von Todesnachrichten zu begleiten.

Ziel ist die Wiedererlangung der Selbständigkeit nach traumatischen Ereignissen. In der Regel werden zur weiteren Betreuung das zuständige Ortspfarramt, der Hausarzt, psychologische Dienste etc. im Einvernehmen mit den Betroffenen beigezogen.

Die Ausbildung wird bei NNPN-zertifizierten Organisationen erworben. Regelmässig finden Zusammenkünfte der Teams statt, an denen anstehende Probleme besprochen werden.

Flyer FR See Lac 14